Startseite Bücher Kontakt Sitemap Impressum

Verlagsprogramm


Kurzbesprechungen Psychologie
Kurzbesprechungen

Hier finden Sie Kurzbesprechungen einiger 
ausgewählter Titel aus unserem Verlagsprogramm




Brand, Eva/Brand, Peter (Hrsg.) 

Die Zeitung im Unterricht

Nachdruck der völlig überarbeiteten Neuauflage 2007, 454 Seiten, 30,- EUR, ISBN 398-3-89294-350-1 

Das IZOP-Modell "Zeitung in der Schule". Vorschläge für die Unterrichtspraxis und unterrichtliche Erfahrungen; Zeitung im Unterricht in verschiedenen Fächern, z.B. in Religion, Deutsch, Erdkunde, Geschichte, Politik, Kunst/Visuelle Kommunikation, Musik, Mathematik, Biologie, Physik, Sport, Haushaltslehre, Technik, Wirtschaftslehre, und fächerübergreifender Einsatz von Zeitungen. 




Brand, Eva/Brand, Peter (Hrsg.) 

Die Zeitung in der Primarstufe

4. Auflage 2013, 360 Seiten, teilw. 4-farbig, 28,- EUR, ISBN 3-89294-351-8 

Lehrerinnen und Redaktionsmitglieder berichten über ihre Erfahrungen mit dem Projekt "Zeitung in der Grundschule" bzw. "Zeitung in der Primarschule" und stellen Unterrichtsideen vor. Zahlreiche Abbildungen sowie ein Farbanhang zeigen anschaulich, wie vielfältig Kinder die Zeitung nutzen können.

Zeitung in der Grundschule

  • greift die natürliche Neugierde der Kinder auf: ein "Medium für Erwachsene" als Schulbuch nutzen zu dürfen, motiviert zu erstaunlichen Lernleistungen
  • hilft den Schülerinnen und Schülern bei der Erschließung ihrer aktuellen Lebenswirklichkeit
  • schult die Lesefähigkeit der Kinder anhand eines "Lesefutters", das sich auch zur Freizeitlektüre eignet
  • gibt den Schülerinnen und Schülern zu einem frühen Zeitpunkt Orientierung in einer von Medien geprägten Welt
  • erschließt den Kindern die Zeitung als Materialfundus zum künstlerischen Gestalten und spielerischen Lernen

Die Publikation eröffnet Pädagoginnen und Pädagogen sowie Eltern vielfältige Möglichkeiten, Kindern die Freude am Lesen und an der Zeitung zu vermitteln.


Volker Schulze

Die Zeitung

Ein medienkundlicher Leitfaden

3. überarb. Auflage 2005, 400 Seiten, 28,- EUR, ISBN 3-89294-311-7

Dieses Standardwerk vermittelt eine grundlegende und systematische Einführung in das Zeitungswesen. Detailliert und umfassend informiert das Handbuch zunächst über Wesen und Funktion der Zeitung, die Geschichte des Zeitungswesens und die historische Entwicklung der Pressefreiheit ebenso wie über den Zeitungsmarkt sowie über aktuelle Daten zu Zeitungsnutzung und Leseverhalten.

In einem zeitungspraktischen Teil erfährt der Leser alles Wissenswerte über die wirtschaftlichen Grundlagen und den Aufbau eines Zeitungsverlags, die redaktionelle Arbeit, die verschiedenen Darstellungsformen der Zeitung, die Sprache der Zeitung und die Zeitungen in Deutschland mit ihren aktuellen Auflagenzahlen.

Texte zu den Publizistischen Grundsätzen (Pressekodex) und den Arbeitsgrundsätzen des Deutschen Werberates sowie ein Glossar und eine weiterführende Literaturliste runden diesen medienkundlichen Leitfaden zur Erschließung des Mediums Zeitung ab.



Helge Lehnhardt/Werner Lehnhardt

Mit dem kleinen Zisch durch die Welt der Zeitungen und Zeitschriften

2. Auflage 2008, 67 Seiten, 25,00 EUR, ISBN 978-3-89294-314-3

Wenn Sie eine Vorstellung davon bekommen wollen, auf wie vielfältige Weise man Zeitungen lesen kann und was man alles mit einer Tageszeitung machen kann, dann sollten Sie mit dem kleinen Zisch auf Reisen gehen.

Wer verreist, kann etwas entdecken, und in der Tat, es wird eine Entdeckungsreise der besonderen Art. Auf jeden Fall für Sie selbst, denn die Zeitung wird für Sie zu einem multifunktionalen Medium, und Sie werden zum Zeitungsleser neuen Typs mit Schere, Klebstoff, Wasserfarben und anderen Utensilien. Sie entdecken aber vor allem, wie man Zeitungen mit anderen zusammen lesen und zu einem echten Kommunikations- und Gestaltungsmedium machen kann.

Sind Sie Lehrerin oder Lehrer, öffnet sich eine Ideenkiste für den Unterricht in vielen Fächern, für Projekte und für eine abwechslungsreiche Gestaltung von Ganztagsschulen, denn Sie bekommen Anregungen für Stundenthemen und Projektgestaltungen, aber auch für Lernangebote, die Schülerinnen und Schüler für selbsttätiges Lernen in der Schule nutzen können.

Der kleine Zisch lädt aber nicht nur Lehrerinnen und Lehrer, sondern auch Eltern und Großeltern ein, mit der Tageszeitung zusammen neue Spiel- und Freizeitmöglichkeiten zu entdecken. Bekommen Großeltern Besuch oder geht es mit Kindern auf die Reise, ist der kleine Zisch mehr als ein Rezeptbuch für kurzweiliges Tun, denn alle Spielanregungen stiften zum entdeckenden Lernen an. Auch für Klassenfahrten ist der kleine Zisch ein idealer Reisebegleiter, denn alles, was man braucht - Wasser, Schere, Stifte, Klebstoff etc. - bekommt man vor Ort, und eine Tageszeitung allemal.

Für die Grundschule gibt der kleine Zisch Tipps und Anregungen vom Erstleseunterricht bis hin zum Fachunterricht in Klasse 4. Aber auch darüber hinaus kann er eingesetzt werden, denn die Anregungen zu Wetterkarten, Domino, Kreuzworträtseln und zum Tierlexikon können auch für weiterführendes Lernen in der Sekundarstufe I verwendet werden. (aus: Grundschule, Heft 2/2006)



Winfried Ulrich

Sprachspiele

2. überarb. Auflage 2002, 408 Seiten, 30,- EUR, ISBN 978-3-89294-074-6

Wir sind von Sprachspielen umgeben!

Aus Rundfunk und Fernsehen tönt uns entgegen: "Wer die Welt verstehen will, der muß sie lesen." und: "Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit." In Zeitungen und Illustrierten springen uns Schlagzeilen: "Ist Schaf Dolly eine Ente?" und Anzeigen ins Auge: "Man least viel Gutes über uns. ­ SüdLeasing". Auf der Autobahn lesen wir auf einem Schild mit angeschnalltem Kind im Unfallwagen: "Geschnallt?" und auf einem Betonbehälter am Straßenrand: "Ich bin 2 Öltanks."

Den Reiz sprachspielerischer Texte kann sich aber auch der Deutschunterricht an den Schulen zunutze machen. Die dem Sprachspiel immanente Motivationskraft fördert die Freude am Lesen, fordert zu genauer Analyse und Interpretation heraus, schafft durch Reflexion über Sprache Sprachbewußtsein und regt zu eigenen kreativen Gestaltungsversuchen der Schüler und Schülerinnen an.

Das vorliegende Buch ist deshalb einerseits ein Lesebuch, eine Anthologie reizvoller sprachspielerischer Texte recht verschiedener Arten und Gattungen, die sehr verstreut publiziert wurden und deshalb nicht immer leicht zugänglich sind.

Das Buch soll andererseits aber auch Sprachbuch sein, Impulse geben zum Nachdenken über Sprache, zur Untersuchung des sprachlichen Regelsystems und der regelgeleiteten Kommunikation in einem "text-orientierten Grammatikunterricht" sowie zum "kreativen Schreiben" und Gestalten von Eigentexten ermutigen.


Winfried Ulrich

Sprachspiele für jüngere Leser und Verfasser von Texten

2. überarb. Auflage 2004, 552 Seiten, 30,- EUR, ISBN 978-3-89294-302-0

Dass die Beschäftigung mit Sprachspielen auch im Vor- und Grundschulunterricht die Freude am Lesen und an der Beschäftigung mit der Sprache fördern und zu eigenen Gestaltungsversuchen anregen kann, zeigt der Autor im vorliegenden Buch.

Deshalb ist dieses Buch einerseits ein Vorsprech- und Vorlesebuch für Eltern, Erzieher und Kindergärtnerinnen, darüber hinaus ein Lesebuch für Schülerinnen und Schüler der Grundschule und Orientierungsstufe und schließlich ein Sprachbuch für den muttersprachlichen Deutschunterricht in der Primar- und Sekundarstufe.

Die einzelnen Kapitel enthalten: Spiele mit Regeln des Sprachhandelns, der Text-, Satz- und Wortbildung, der Rechtschreibung sowie der Wortflexion und des Wortschatzes, Spiele mit Wortbedeutungen, mit Sprachlauten, mit Buchstaben, mit Mundarten und mit der Sprachgestaltung.



Berold Bunk, Jürgen Tausch

Menschsein wider seine Natur?

Grundlagen der Verhaltenbiologie Band I

144 Seiten, 15,- EUR, ISBN 978-3-89294-305-1, mit CD

Die Verhaltensforschung hat vielfältige Belege dafür vorgelegt, dass Tiere in ihrem Verhalten wesentlich durch stammesgeschichtliche Anpassungen bestimmt sind: Manche Verhaltensweisen sind als "Instinkthandlungen" angeboren ­ d. h. genetisch determiniert ­ und als solche oft schon bei der Geburt voll funktionsfähig oder nach einer Reifungsphase ohne zusätzliche Erfahrung.

Daneben besitzen viele Tiere so genannte angeborene auslösende Mechanismen, die es ihnen gestatten, auf bestimmte Außenreize zweckmäßig zu reagieren. Ferner ist ein angeborenes Lernvermögen vorhanden, das angeborenes Verhalten ergänzen, erweitern oder auch ersetzen kann.

Diese durch Untersuchungen an Tieren gewonnenen Erkenntnisse legen die Frage nahe, inwieweit auch das menschliche Verhalten biologisch mitbestimmt ist: Wie viel Tier ist der Mensch noch?
Der Beitrag der biologischen Verhaltensforschung zum Selbstverständnis des Menschen hat entsprechend auch große unterrichtliche Bedeutung. Dies spiegelt sich leider in neueren Schulbüchern und Rahmenrichtlinien nicht wieder.

Mit einer neuen dreiteiligen Buchreihe versuchen wir, dem wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritt Rechnung zu tragen und dem Leser eine Informationshilfe auch über wichtige neue Ergebnisse der Verhaltensforschung zu bieten.


Auf der beiliegenden CD werden folgende Informationen angeboten:

  • zu jedem Kapitel des Buches ergänzende und weiterführende Internet-Adressen zu fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Inhalten
  • ergänzende und weiterführende Internet-Adressen zu Unterrichtsmaterialien
  • Verweise auf Software
  • zu jedem Kapitel ergänzende und weiterführende fachwissenschaftliche und fachdidaktische Literatur
  • zu jedem Kapitel Veröffentlichungen mit schulstufenbezogenem Unterrichtsmaterial





Brand, Peter/Dierichs, Rainer (Hrsg.) 

Die Zeitung: Ein Schulbuch für Demokratie

216 Seiten, 25,- EUR, ISBN 978-3-89294-060-9 

In diesem Buch wird das in Thüringen erprobte IZOP-Modell (Zeitung in der Schule) vorgestellt, bei dem Zeitung als Unterrichtsmedium genutzt wird, um Schülern und Schülerinnen in den neuen Bundesländern mit Prinzipien der Demokratie und den Grundzügen der sozialen und freien Marktwirtschaft vertraut zu machen. 




Brand, Peter/Stephan, Hans-Ulrich 

Lernort Europa

Ein Jugendprojekt der Nestlé Deutschland AG

213 Seiten, 20,- EUR, ISBN 978-3-89294-068-5 

Dokumentiert wird, wie "Zeitung in der Schule" unter dem Stichwort "der journalistische Ansatz" als Modell für eine Neuorientierung der europabezogenen Bildungsarbeit diente: Jugendliche recherchierten zu selbstgewählten Themen im europäischen Ausland und verarbeiteten die Ergebnisse in Beiträgen für ihre Regionalzeitung. Im Zentrum des Bandes stehen die journalistischen Arbeiten der Schüler/-innen und ihre pädagogische Interpretation durch das IZOP-Institut. 




BDZV/IZOP 

Lernort: Deutscher Bundestag

168 S., kart., 978-3-89294-069-2, 20,- EUR 

Lernort: Deutscher Bundestag" ist eine Gemeinschaftsproduktion des Deutschen Bundestages, des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger e.V. und des IZOP-Instituts zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren GmbH (Aachen). Dieser Band dokumentiert die Recherchen von Jugendlichen, die während der 12. Legislaturperiode im Rahmen von "Zeitung in der Schule" außerschulische Lehr- und Lernveranstaltungen beim Deutschen Bundestag in Bonn durchgeführt haben. Schülerinnen und Schüler diskutieren mit Präsidiumsmitgliedern und Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Ihre Gespräche mit den Politikern und die journalistische Umsetzung für eine breite Öffentlichkeit sind in diesem Buch beispielhaft miteinander verquickt. 




Schmidt, Arno 

Das Gymnasium im Aufwind

720 Seiten, 30,- EUR, ISBN 978-3-89294-065-4 

Ein Buch für Lehrende, Lernende, Eltern, bildungspolitisch Interessierte, Entscheidungsträger. 
Die drei Kapitel des Buches beschreiben 

  • die Entwicklung und den Stand der Diskussion um die Bildungstheorie an der Oberstufe, die für das Gymnasium und seine Bildungsarbeit konstitutiven didaktischen Rahmenbedingungen, 
  • den Komplex der Hochschulreife, 
  • die praktische Umsetzung einer gymnasialen Bildungstheorie in die Wirklichkeit und die Gegenwart des Gymnasiums. 

Darüberhinaus werden alle für das Gymnasium wichtigen und z.T. entlegenen Rechtsquellen, bildungspolitische Texte, Beschlüsse der Kultusministerkonferenz im Dokumentationsteil festgehalten. Außerdem sind im Anhang die gesetzlichen Regelungen zur Gestaltung der gymnasialen Oberstufe aller Bundesländer aufgeführt. 




Schmidt, Arno 

Das Gymnasium im Aufwind - Aktualisierter Anhang I

64 Seiten, 7,- EUR, ISBN 978-3-89294-073-9 

Seit dem Erscheinen der zweiten Auflage dieses Buches sind die Oberstufenverordnungen der Bundesländer modifiziert worden. Um die Aktualität dieses Standardwerkes zu gewährleisten, wurden die neuesten Verordnungen im nun vorliegenden Beiheft zusammengestellt.




Fittkau, Bernd (Hrsg.) 

Pädagogisch-psychologische Hilfen für Erziehung, Unterricht und Beratung


Bd. 1, Seite 1 - 310, 25,- EUR, ISBN 978-3-89294-020-3 
Bd. 2, Seite 311 - 598, 25,- EUR, ISBN 978-3-89294-033-3 

Achtzehn zentrale Themen der Pädagogischen Psychologie werden von renommierten Fachvertretern lesernah vermittelt. 
Band 1: Pädagogisch-psychologische Grundlagen und exemplarische Praxis: Chancen und Gefahren von Theorien; Angst-Entstehung; Angst-Bewältigung; Erbe-Umwelt-Problem aus entwicklungspsychologischer Sicht; Lernpsychologie; kooperative Verhaltensmodifikation; Motivation; Kreativitätsförderung; Kommunikations-psychologie und -training. 

Band 2: Unterrichtsprobleme und -hilfen: Aggression; Disziplinprobleme; Schülerbeurteilung; Verständlichkeit (als beispielhafte empirische Forschung); Unterrichtsgestaltung; moralisches Handeln. Beratung und Prävention: Psychotherapie für Pädagogen; Verminderung von Lernschwierigkeiten; Selbsthilfe für Pädagogen; meditative Methoden in der Pädagogik. 




Fittkau, Bernd/Müller-Wolf, Hans-Martin/Schulz von Thun, Friedemann 

Kommunizieren lernen (und umlernen)

403 Seiten, 25,- EUR, ISBN 978-3-89294-114-9 

In verschiedenen Einzelbeiträgen stellen die Autoren Konzeptionen ihrer Fortbildungsarbeit und praktische Erfahrungen vor. Die Beiträge und Trainingsmaterialien sollen anregen, das täglich erlebte Kommunikationsverhalten differenzierter zu sehen und durch Metakommunikation systematisch in Richtung größerer Echtheit, Reversibilität, Verständlichkeit zu verändern. Dieses Buch wendet sich insbesondere an Personen, die in ihrer täglichen Arbeit kommunikativen Einfluß auf andere nehmen, also auf zwischenmenschliche Verständigung angewiesen sind: Eltern, Studenten, Lehrer, Dozenten, Vorgesetzte. 




Stanford, Gene 

Gruppenentwicklung im Klassenraum und anderswo

Praktische Anleitung für Lehrer und Erzieher 
Hrsg., überarbeitet und kommentiert von Günter Schreiner 
264 Seiten, 20,- EUR, ISBN 978-3-89294-155-2 

Viele Klassen kommen in ihrem Lernfortschritt nur unvollkommen voran, da Probleme und interpersonale Konflikte sie daran hindern. Und viele Lehrer fühlen sich hilflos und hoffnungslos angesichts der Art und Weise, wie die Beziehungen der Schüler seiner Klasse untereinander sind. 
Der Lehrer lernt in diesem Buch, wie er den Schülern helfen kann, aus einer Klasse von Individuen eine effektive Lerngruppe zu werden. 
Der Autor führt den Leser in die Theorie und Strategie der Gruppendynamik ein; er zeigt, wie Kinder in Gruppen arbeiten, wie sie ihre bisherigen Kommunikationsmuster überprüfen und er zeigt ihre Methoden, Entscheidungen zu treffen. 
Dieses Buch ist in erster Linie ein praxisorientierter Leitfaden, der von allen Lehrern im Interesse von Schülern aller Schulstufen und Schularten genutzt werden sollte. 
Alle Erfahrungen bei Anwendung der in diesem Buch dargestellten Strategien zeigen 3 wichtige Resultate: 

  • Der Lernerfolg wird gesteigert, 
  • Disziplinprobleme nehmen ab, 
  • Die Entwicklung der Persönlichkeit wird gefördert. 




Duhm, Erna (Hrsg.)/Huss, Katharina 

Förderung sprachlicher Kommunikation 4- bis 6jähriger Kinder

124 Seiten, 20,- EUR, ISBN 978-3-89294-111-8 

". . . Obwohl sich das Buch vorwiegend an Erzieher im Bereich von Kindergarten bzw. Vorschule wendet, bietet es in seiner klaren Konzeption und verständlichen Diktion auch allen Eltern mit 4- bis 6jährigen Kindern detaillierte Anregungen und Hilfen . . ." (Das neue Buch)